#100 Years - 100 Soroptimists | Auszeichnung für Dr. Isolde Alberti

Wir freuen uns sehr! Unsere  Clubschwester Dr. Isolde Alberti gehört  zu den 100 ausgewählten Soroptimistinnen, die mit ihren Projekten das Leben von Frauen und Mädchen zum Besseren verändert haben!

 

In diesem Jahr, in dem unser Frauennetzwerk Soroptimist International seinen 100. Geburtstag feiert, werden 100 Soroptimistinnen geehrt, die Besonderes geleistet haben, um den Soroptimistischen Gedanken zu beflügeln. Ihre Projekte haben das Leben von Frauen und Mädchen zum Besseren verändert.

Als Club Berlin-Charlottenburg freuen wir uns besonders, dass SI Europa unsere Clubschwester Dr. Isolde Alberti für diese Ehrung ausgewählt hat. Sie erhält von Anna Wszelaczyńska, der Präsidentin von SI Europa, ein Jubiläums Zertifikat, zudem wird ein Porträt von Isolde und ihrem Projekt in der Jubiläumspublikation #100 for - 100 - 100 Years - 100 Soroptimists vorgestellt. 

Dr. Isolde Alberti - Mutter von zwei Kindern und Großmutter von fünf Enkeln, Unterfränkin und Wahlberlinerin - arbeitet seit ihrer Pensionierung als Dermatologin immer wieder ehrenamtlich bei der NGO „German Doctors“ in einem der Slums von Dhaka in Bangladesh. 2009 reiste sie das erste Mal nach Dhaka und musste feststellen, dass in den dortigen Schulen fast alle Mädchen mit vierzehn Jahren - nach der achten Klasse - von ihren Familien aus der Schule herausgenommen werden, um zu heiraten oder zu arbeiten, als Hausmädchen oder in den örtlichen Textilfabriken.

So entstand Isoldes Idee, ein Stipendium für Mädchen ins Leben zu rufen, das nicht nur die Kosten für die Schule deckt, sondern auch ihren Lebensunterhalt sichert, so dass keine Familie einen wirtschaftlichen Grund haben muss, ihre Tochter von der Schule zu nehmen. Das Stipendium ist an den Schulbesuch gekoppelt und läuft mit dem Ende der Schule aus. Viele der Mädchen studieren noch danach, und ihre Ausbildung hat den erwünschten Effekt, dass sie dann erst später heiraten und besser für ihre Kinder sorgen können.

Inzwischen dürfen sich laufend fünfundzwanzig Mädchen aus Dhaka über die Bildung freuen, die sie durch diese Förderung erhalten. Isolde unterstützt heute darüber hinaus noch sechs Studentinnen, die auf ihren Bachelor hin studieren. Und sie selbst, die regelmäßig nach Dhaka fährt, um nach ihnen zu sehen, erlebt als schönstes Geschenk die tiefe Dankbarkeit, die sie ihrer „Doctor Isy“ entgegenbringen, wenn sich ihr zu Ehren wieder alle Stipendiatinnen auf dem Dach der Schule für die rituelle Dachparty zum Abschluss ihres Besuchs versammeln.

Berlin, im Juni 2021
Sue Schwerin von Krosigk




YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top